Beiträge von noruas

    Angsthase hat geschrieben

    Zitat

    Ich fass mal den allgemeinen Konsens zusammen:
    Schattis auf 0.5


    Ist 0.5 allgemeiner Konsens? Konsens ist, soweit ich das sehe, bloß, dass schneller. Mir persönlich ist 0.5 an sich immer noch zu lahm. Wieso soll man nicht schneller nach EH suchen können, also 0.3, wie es das mal gab (und da wartete man immer noch lange genug). Schattis sind Spione und keine KampfEH. Wenn es nach mir geht, kann ihre Kampffähigkeit auch ganz entfernt werden, wenn sie nur ein bißchen Tempo haben statt dass sich alles eeeewig hinzieht und das Spiel noch unbeweglicher macht als es ohnehin ist, weil man selbst wenn man den Feind gefunden hat, immer noch großes Glück haben muß, ihn zu erwischen. 0.5 ist doch das Tempo von Runde 6 *glaub* und das war auch schon viel zu lahm.

    Die Inaktiven mit ihren Ressis sind es doch gerade, die dafür sorgen, dass Aktive nicht gefarmt werden *kopfschüttel über die ganze Logik der Argumentation hier gerade*.
    Wieso sind jetzt plötzlich schon Inaktive ein Problem, das dafür sorgt, dass UA untergeht und deshalb unbedingt so früh wie möglich eliminiert, d.h. gelöscht werden muß? Ich sehe es eher als Problem, dass es kaum noch Inaktive oder Spieler gibt, die einen Angriff als Herausforderung oder egal sehen, sondern fast jeder, der spielt, es als sonstwas für einen Frevel und Eingriff in die Persönlichkeitsrechte ansieht, gefarmt zu werden.


    (P.S.: Wie ich schon mal irgendwann sagte: Es ist nicht das Farmen das UA kaputtmacht, sondern das Gegenteil, nämlich dass so lange alles verboten wird, was irgendwen unglücklich machen könnte, wobei alles draufzugehen beginnt, was Spaß an einem Spiel macht)

    Ich wollte zwar an sich gar nix mehr schreiben, aber gestern hat sich jemand nen Account gemacht, der seit R5 nicht mehr gespielt hat. Eine der ersten Reaktionen: "Wie ihr seid alle Uga und Agga? - wie langweilig. Gab es da nicht mal Leben und Tod?".
    Vielleicht ist es jetzt simpler für Neulinge, aber das Spiel verlor eindeutig eine Facette, die es interessanter machte und so kompliziert sind 2 Götter mehr nun auch nicht gewesen.

    Vielleicht liest man die fs je weniger, je selbstverständlicher man mit Englisch umgeht. Aber keine Ahnung. Jedenfalls ist es verrückt :D.


    *nach dem zigsten Mal Lesen noch auf 3 fs bestanden hab*

    Nope das kommt wirklich immer. Ich weiß noch wie ich als Noob meine allerallererste Höhle missen wollte und mich dieser Text so verstört hatte, dass ich das Missen erstmal verschoben hatte und ewig gesucht hab, wo ich denn bitte schon missen soll. Ich hab gedacht, ich verliere meine einzige feste Höhle oder was auch immer :D.

    Einfach wieder wie früher jeden Tag nur zu einer bestimmten festen Uhrzeit das Kappen erlauben.
    Diese Willkürlichkeit des Kappens gerade ist wirklich unschön und das Gefühl der Hilflosigkeit dadurch schafft Frust und böses Blut: Der Verlierer übernimmt noch kurz Höhlen und kappt dann schnell. Der Verlierer stellt kurz vor einer großen Schlacht mal eben auf Kapi, um den Angriffsfaktor zu verstellen und dem anderen eins reinzuwürgen oder eine böse Verlustschlacht zu vermeiden (statt dass der Angreifer angeschrieben und höflich gebeten wird, abzubrechen, da man kapituliere), usw. usw...
    Dass sowas das durch alte Kapisystem vermieden wurde, hab ich vor einer Weile noch vor mich hingedacht.


    (Mal abgesehen davon, dass es früher zwar vielleicht eine Schlacht am Tag gab und dann den ganzen Tag nix getan und versteckt wurde, um keine Punkte zu verschenken, was sicher Mist war, aber jetzt wird es manchmal zu einem den ganzen Krieg lang wenig tun, bis endlich die kapitulierbare Phase um ist - aber das ist hier nicht Thema.)

    Höhlenübernahmen sind toll für Stämme mit vielen Membern, wo viele nicht im Ansatz volle Höhlenzahl haben und am besten noch mal eben kurz die Aktiven an inaktivere Stammesmember ihre Höhlen abgeben können, bevor sie sich wieder auf Höhlenklauzug machen.
    Höhlenübernahmen sind Mist für kleine Stämme, wo fast jeder volle Höhlenzahl hat.


    Ich hab schon genug Kriege erlebt, die anders ausgegangen wären ohne diese dämlichen Übernahmen-bringen-mehr-Punkte-als-3xEH-erwischen. 1 Höhle zu übernehmen ist viel leichter als EH zu erwischen beim Gegner. Jetzt kann man mehrfach den Gegner in kleinerem Umfang erwischen, eine pillepalle-Übernahme bügelt das danach schon alles aus....
    Ich mochte das UA-Kriegssystem früher, jetzt mag ich es nicht mehr. Usw.usw. (mag das alles nicht noch mehr ausführen, weil es eh nix bringen wird....).


    Felssturz hat geschrieben:

    Zitat

    ich hoffe mal, dass diese leidige und dumme diskussion mal ein ende findet smile


    Träum weiter ;)

    Juchhu :) *Grafik blockier und Link nehm*
    Dankeschön!


    edit: klappt nicht ganz so leicht, denn wenn ich die Grafiken blockiere, fällt auch der Securitykey weg :(


    Aldur hat geschrieben:

    Zitat

    Toll nicht wirklich, aber brauchbar. Manchmal stehen doch einigermaßen sinnvolle Texte auf der Portalseite und da bleibt zumindest im Vorbeiklicken so viel hängen, daß man es später nachliest.


    Klar stehen auf der Seite ganz ab und zu mal nützliche Sachen, aber ich verstehe nicht, wieso man die beim alten Loginsystem nicht genauso hätte lesen können - also wenn der Login einfach rechts am Rand auf der Startseite gewesen wäre wieder.

    Das Weiterklicken usw. ist einfach unnötig - das ist das dümmste an der Sache. Die einen nervt es total, die anderen nicht, aber für toll hält es niemand. Also wieso so lassen?


    Alles wieder eingeben müssen beim falschen Key (inklusive dem schwachsinnigen nach unten Scrollen!!!) - jepp 3x unterstrichen. Das nervt auch irrwitzig, gerade wenn es im Krieg auf Messers Schneide steht und man gerade mal wieder von UA herausgekickt wurde aus ominösen Gründen....


    Nojo ich höre mal auf zu spammen, habe meine Meinung gesagt.

    Ich wähle erst die Seite im Explorer an, klicke dann auf Login und muß danach noch herunterscrollen ;). 3 Sachen
    Früher brauchte man nur die Seite im Explorer anzuwählen, klick, fertig - 1 Sache....


    Es ist mir schlicht gerade wieder aufgefallen... Wenn man den ganzen Tag eingeloggt bleibt und danach länger spielt - fein. Wenn nicht, nervt es.
    Albern und faul, mag sein, aber ich denke, dass nicht nur ich faul bin.... Es ist einfach eine Komfortsache.

    20 Jahre danach...


    Es war keine Gewöhnungssache, es nervt immer noch jedesmal, wenn man sich einloggt.
    Ich lese definitiv kein bißchen mehr die News auf der Startseite. Es ist eher so, dass ich die Infos auf der Startseite jetzt weniger lese als früher, weil ich nur noch daran denke, endlich wegzukommen von der Seite, mich auf die dumme Loginseite vorzuklicken und da dann möglichst schnell automatisch die Maus heruntergescrollt und eingeloggt. Statt mich über das Bild zu freuen wie früher, nervt es mich.


    Gerade weil man in UA nach einer Stunde (und manchmal sogar automatisch nach ein paar zu schnellen Klicks oder was auch immer) automatisch ausgeloggt wird, ist diese Loginregelung einfach total furchtbar schrecklich (usw.) NERVIG! Es mag eine Kleinigkeit sein, aber manchmal hat gerade sowas Folgen.
    Ich merke sogar, dass ich mich wegen dieser Sache schon öfters gar nicht erst in UA einlogge, weil ich keine Lust habe auf die ganze Klick-, Tipp-, Srollarbeitt (nicht nur einen Securitykey usw. eingeben, sondern vorher auch noch mich durch 2 Seiten klicken und scrollen)



    Ich bitte noch einmal zu überdenken, ob mit der neuen Loginregelung das erreicht wurde, was davon erhofft wurde.


    P.S.: Vielleicht verscheucht ihr sogar Neulinge damit, weil sie sich denken "kein Bock auf sowas, in anderen Spielen bin ich sofort drin" ;). Und das ist jetzt nicht bloß Spaß, sondern ich kann es mir sogar vorstellen.

    Nein früher war nicht alles besser, aber manches schon.....


    Vieles wurde besser. Es ist aber vollkommen natürlich, dass wenn soviel geändert wird, auch Sachen zum Schlechten geändert werden. Das ärgerliche hier im Spiel ist, dass es nicht eingesehen wird "von oben", wenn etwas nicht ganz so klappt in der Praxis wie in der Theorie ausgedacht, sondern man sich gleich auf den Schlips getreten fühlt, wenn etwas kritisiert wird, in das ja soviel Arbeit gesteckt wurde.(wobei ich durchaus an viel Arbeit glaube, aber Dinge werden nicht nur dehalb gut, weil viel Arbeit drimsteckt)


    In meinen Augen gibt es jedenfalls genug Farmschutz, der 0.5-Faktor war eine tolle Idee und Höhlen nur während des Krieges klauen - von mir aus, seit stammesintern übernommen werden kann. Jetzt noch mehr einführen zu wollen, wäre zuviel des guten, denke ich.

    Es gibt hier im Forum keine Rubrik für Kritik am Spiel selbst.....


    Denn in "Verbesserungsvorschläge" kassiert man Ermahnungen, wenn man kritisiert und nicht gleich ein ausgearbeitetes Alternativkonzept vorlegt.... Jedenfalls habe ich nach so einer Ermahnung mal geschaut und keinen Bereich des Forums gefunden, wo es eher hingehört hätte.
    Das Fehlen paßt doch. Kritik will man hier im Spiel schließlich nicht hören *mir das nicht verkneifen*.

    Auch wer nicht in nem Topstamm ist, kann sammeln und nen Farmer blocken. Gerade seit dem 0.5-Faktor.... Man muß bloß den Willen dazu haben, etwas zu organisieren und sich nicht völlig deppert anstellen. Ich habe schon mehrmals erlebt, wie ein Block organisiert wurde, hab sogar schon geholfen bei sowas. Spielen und kontern statt jammern... Nur für absolute Spieleinsteiger mag die Situation manchmal doof sein.

    Jaja das Tal ist verwaist wegen bösen Farmern.......


    Nächste Sichtweise: Das Tal verwaist, weil es nur noch viel zu wenige Möglichkeiten gibt, böse zu sein, das Spiel locker als Spiel zu sehen, ohne dass gleich jemand heult, als ob er im RL beklaut wurde und ein Riegel vorgeschoben wird, weil es schließlich nicht in Ordnung ist, wenn sich jemand ärgert. Das Spiel wird erstickt von moralisierenden Restriktionen und weil die Aktiven immer mehr in ihren Möglichkeiten beschnitten werden.......


    Wobei ich es Mist finde, jemandem im Ulti die Truppen zu plätten und auch eine ganze Reihe andere Praktiken Mist finde, aber im Gegensatz zum Semiaktive hier da und dort schützen und stärken, gab es die bösen unfairen Machenschaften schon immer im Tal und trotzdem war das Tal voll. Ich kann dieses "Die Farmer sind Schuld" nicht mehr hören....


    Ach so: Tschüß Terra....

    Hmm man lasse mich mal rekapitulieren:
    Ein Spieler bewirbt sich bei einem Stamm, weil er dem Stamm ein paar Höhlen klauen will und tritt bei dem seiner Bewerbung geglaubt habenden Stamm ein. Er sieht im Forum plötzlich, dass der Stamm untereinander sittet. Der Spieler klaut seine Höhlen wie geplant und tritt wieder aus. Ein Skandal macht sich im Tal breit über seine Höhlenklaulügereiaktion. Etwas später wird plötzlich im UAF an die große Glocke gehängt, dass der andere Stamm sittet.
    Der Verdacht drängt sich auf, dass da jemand einen neuen Talskandal inszenieren möchte, um von seinem eigenen Skandal abzulenken und sich als rechtschaffen erbost moralisch vorbildhaft hinzustellen und sein Ansehen im Tal zurückzugewinnen, ja wohlmöglich noch zu sagen 'und ohne mich hätten sie weitergesittet, gut dass ich dort eintrat und es aufdeckte'.


    Abgesehen davon, dass im Tal wohl schon immer mehr gesittet wurde als es sollte insbesondere bei den inaktiveren Stämmen im Krieg.(was ich alles absolut nicht gut finde, aber schlicht Tatsache ist @alle, die gerade so tun, als hätte gdgns gegen DAS Tabu verstoßen):
    Wenn ich persönlich so etwas bei meinem neuen Stamm entdeckt hätte, wäre ich damit nicht ins UAF gerannt, sondern zu den Multijägern. Stammesinterna ins UAF tragen ist an sich schon wieder die nächste daneben-Aktion nach der Höhlenklauerei ;).


    Mit dem Post will ich jetzt nicht die Sitterei für gut oder harmlos befinden, ich halte nichts von Sitten. Mir liegt bloß nicht, dass sich hier die Seite, die sich noch schlimmeres in meinen Augen geleistet hat, als moralisch überlegen aufspielt....
    Obendrein wurden, wie Battlemuh schon sagte, die Sitter doch bestraft. Sitter im Stamm Multi, ist wohl mit gelöscht werden gleichzusetzen...