Koitus Interruptus - Rückzieher gibt es nicht!

  • Zitat

    Es wurde langsam Abend im Tal. In einer großen Höhle des Stammes NFF wurde nun wie immer gefeiert, getanzt und getrunken. Ausnahmsweise hatte dies auch einen Grund, dieser war das Schützenfest, das NFF veranstaltet hatte und wobei die Stämme qp und OOMPH zu eingeladen waren. Diese waren zahlreich erschienen und hauten sich mit den vorliegenden Köstlichkeiten den Magen voll. Der Ein oder Andere, versuchte dem selbstgebrauten Bier der NFF'ler, welches als eines der stärksten im Tal galt, standzuhalten, und nicht vielen gelang es. Das Schützenfest hatte dieses Jahr Otis gewonnen und löste somit Sephirot von seinem Thron ab, denn dieser hatte die letzten drei Jahre gewonnen. Die trinkende und feiernde Gemeinschaft teilte sich auf dem Gelände auf. D.h. dass eben soviele Leute draußen am Lagerfeuer die viel zu große Pfeife qualmten, wie drinnen, wo aus viel zu großen Bierkrügen der Alkohol in strömen floss. DigeL saß mit XIII, ein paar Stammesgenossen und einigen qp'lern drinnen und war gerade im Verzug, das Kampftrinken zu gewinnen. Direkt hinter der Bank war eine polsternde Schicht von Korn aufgestreut, denn jedes Jahr gab es jene, die wissen was es heisst zu Übertreiben.
    DigeL befand sich jedoch heute Abend auf einem Höheflug, das Schützenfest, hatte er zwar nur mit dem siegreichen vierten Platz absolviert, jedoch bewies er mal wieder allen seine Fähigkeiten in Hinsicht auf Alkohol. Nach dem zehnte geexten Bierhumpen, fielen einige qp'ler rückwärts auf das Korn, blieben liegen und gingen regegunglos in der herrschenden Lautstärke unter. Als nach dem elften Humpen auch XIII resignierte, stand DigeL als Gewinner fest und begügnte sich auch gleich mit der zarten Rothaarigen, welche die Männer, ohne sie überhaupt gefragt zu haben, als Wetteinsatz aufstellten. Diese war dennoch ein stolzer Preis und man sah, wie XIII zeitversetzt, und ein wenig neidisch immer in Richtung DigeL blickte, der imens konzentriert mit jener rothaarigen beschäftigt war.


    Die Stimmung kam zu ihrem Höhepunkt, als DigeL die viel zu große Pfeife von draußen in die Höhle hineinholte, obwohl Tananga ausdrücklich gesagt hatte, dass in der Höhle nicht geraucht werden dürfe. DigeL inhalierte einen kräftigen Zug des Teufelszeuges und der Rauch stieg aus seinem Mund in die Höhe und wirbelte hin und her. Selbst XIII, der diesem "tabakähnliches Zeugs" wie er zu nennen pflegte eigentlich abgeschworen hatte, nahm die Pfeife entgegen als DigeL sie ihm rübereichte. Plötzlich hallte ein wutentbrannter Schrei durch die Höhle und DigeL dachte sich: "Na das kann ja was werden mit dem Kater morgen". Alles starrte auf den Eingang. Zwei Gestalten taumelten hinein, und es dauerte nicht lange, dass DigeL sie als die Stammesführer von qp und OOMPH erkannte. Alle NFF'ler erhoben sich, so wie sie es immer taten wenn Stress im Verzug war. Die Stammesführer schritten auf XIII zu begannen, höchst erregt, ihr Problem zu schildern: "Ihr Schweine! Habt ihr nicht selber genug Frauen, müsst ihr unsere noch antatschen? Besonders wenn diese schon versprochen sind?" Niemand wusste was gemeint war. Das Ein oder Andere mal, kam es schon vor, dass XIII, DigeL und vorallem Graf_Zahl, die Frauen anderer Stämme begatteten, natürlich ohne Rücksicht auf Verluste. Doch diesmal war es eine Unterstellung, denn DigeL begnügte sich im Moment mit der hübschen rothaarigen, XIII war auch die ganze Zeit innerhalb der Höhle am trinken und Graf_Zahl, wärmte immernoch schlafend seine Ecke in der er saß.
    XIII erwiderte: "Wer unterstellt sowas? Ich dachte wir feiern gemeinsam als Freunde?",woraufhin der Stammesführer der OOMPH nähertrat und entgegnete: "Verhalten sich so Freunde?" Der Stammesführer der qp verließ kurz die Höhle und kam mit vier Frauen wieder hinein, er packte jede einzelne am Arm und forderte sie auf: "Sag ihnen was du uns eben erzählt hast". Die Frauen wirkten zunächst ein bisschen eingeschüchtert, aber als sie begannen zu sprechen wirkten ihre Gesichtszüge gerade zu verbiestert. Sie behaupteten, dass einige Männer von NFF, ihnen auf den Hintern gehauen hatten und ihre betrunkene Situation ausgenutzt hatten um sie zu verführen. Wie zu erwarten, zeigten sie dabei auf die üblichen Verdächtigen XIII, DigeL und Graf_Zahl, der beim vernehmen seines Namens kurz aufguckte um anschließend wieder in den wildesten feuchten Träumen zu versinken. Auch DigeL erhob sich nun und schob die kleine rothaarige beiseite: "Was für eine Unverschämtheit", hallte es durch die Höhle, "wir laden EUCH zu UNSEREM Schützenfest ein, und alles was EUCH einfällt ist UNS irgendwelcher Dinge zu bezichtigen. Ich kann für alle anwesenden sprechen, wenn ich sage, dass wir mit den Vorwürfen nichts zutun haben." *RÜLPS*
    Die Stimmung heizte sich immer mehr zu, denn nun zeigten sich die Auswirkung, des übermäßig konsumierten Alkohols. qp und OOMPH ließen sich auch nicht von ihrer Meinung abbringen und blieben sturr verharrend auf ihrem Standpunkt, wie ein dreijähriges Kind, das nicht einsieht warum es in der Höhle bleiben soll. XIII ergriff nun das Wort, und verwies allen qp'lern und OOMPH'lern der Höhle in dem sie sich aufhielten. Als diese gereizt zu ihren Rennschnecken torkelten, schien es so als hörten sie das Murmeln XIII's noch, das besagte: "Die Kriegserklärung, kommt morgenfrüh hinterher".


    Als am nächsten Morgen alle, total verkartert am Lagerfeuer saßen, außer Graf_Zahl, dessen schnarchen man bis nach draußen hören konnte und der immernoch in der selben Position die Ecke vor dem umfallen bewahrte, wurden erste Pläne geschmiedet. Allen war klar, dass der Abend gestern nicht hätte so eskalieren müssen, jedoch etwas eingestehen, was nie passiert war, wollte auch niemand. Sie verfassten das Ultimatum, welches noch am selben Tag rausging, schon alleine um die Frauen der qp'ler und OOMPH'ler ihrer Lügen zu strafen. Nachdenklich saß DigeL am Feuer, starrte hinein, und murmelte vor sich hin, denn dies sollte ein bedeutender Krieg werden......



    Am 28.05.2008 22:00: Haltung gegenüber OOMPH geändert
    Ihr Stammesanführer hat die Haltung Ihres Stammes gegenüber dem Stamm OOMPH auf Ultimatum geändert.
    Am 28.05.2008 22:00: Haltung gegenüber qp geändert
    Ihr Stammesanführer hat die Haltung Ihres Stammes gegenüber dem Stamm qp auf Ultimatum geändert.

  • Re: Koitus Interruptus - Rückzieher gibt es nicht!


    naja dan haut die nächsten weg :top:


    rpg is auch gut.. jedenfalls soweit wie ich gelesen hab ^^.. zu lange :dagegen: :keks1:


    alle die special gos von mir bekommen wissen das, darum erspar ich mir mal die schreibarbeit :rofl:


    go NFF :top:

  • Re: Koitus Interruptus - Rückzieher gibt es nicht!


    Go qp go... wie Leopard gezeigt hat sind sie immer für eine Überraschung gut ;)

    |00:09:41| <*Snake-DW> wir beide gehen jetzt gleich ins bett dann zeigste mir das da
    |00:10:18| <%Gaya> und dann heisst es wieder
    |00:10:24| <%Gaya> sie hat sich hochgeschlafen^^