tritt in den allerwertesten.........

  • an die spilemacher


    226 freie acc würden mir zu bedenken geben
    wie bereits mehrmals erwähnt zerstören die dauerfarmer den sinn eines multiplayer-online-kriegspiel
    wozu gibts kriegsmodus noch? macht doch jeder sein privatkrieg wann und wo er will
    das dauerfarmen hat derart überhand genommen das weniger aktive den spielspaß verloren haben


    mein vorschlag:
    farmen nurmehr im kriegsmodus (ähnlich wie bei höhlenübernahme)


    SOD

    [size=7]ES GIBT NUR EINEN S O D[/size]


    Umweltschonender Beitrag aus 100% Altpixeln. Inhalt zum Recycling geeignet

  • und damit das spiel vollends killen? ts... SOD du bist der beste^^
    in den runden wos keinen 0.5 faktor gab gabs mehr spieler als diese runde... wieso wohl? das problem hat sicher ncht mit dem dauergefarme zu tun...

  • Sondern an...?


    Wenn du SODs unglaublich ausgefeilte Hypothese schon so vernichtend niederschmetterst, solltest du schon etwas dagegen aufstellen... ;)

    Cry, ’Havoc!’ and let slip the dogs of war! [size=7]JC3/1 [/size]
    :sur: Aufs Maul? :sur:

  • Lol, lasst uns doch gleich alle Kampf-EH ausm Spiel verbannen
    UA ist eines der friedlichsten BGs geworden die ich kenne und warum?
    weil es immer mehr Einschränkungen gibt, um die ach so armen Farmen zu schützen, was aber auch nicht geholfen hat, weil Farmen dazugehören und wer damit nicht umgehen kann sollte diese Spiele nicht spielen und mal an die frische Luft gehen...
    Wie Homer schon sagte, diese ganzen Einschränkungen haben viele gute erfahrene Spieler von diesem Spiel vertrieben, ich würd sogar sagen das es mehr sind, als irgendwelche Neulinge die mit Farmerei nicht klarkommen und sich gleich wieder löschen.
    Ausserdem, schaut Euch mal andere Spiele an, da können einem sämtliche "Höhlen" geklaut und die letzte dem Erdbodben gleichgemacht werden und trotzdem spielen das ca 10-20 mal soviele Leute in verschiedenen Welten.


    Also schiebt nicht immer alles auf die ach so pösen Farmer, die angeblich das Spiel zerstören, denn zu 99% ist man selber schuld wenn man dauergefarmt wird, ich sag nur: der Ton macht die Musik.


    Ich zitier einfach mal die FAQ aus nem anderen Spiel, wo es ums gefarmt werden geht, da man es im Grunde auf jedes Spiel anwenden kann:




    Hmm, was wollte ich noch sagen.....?
    Achja


    Back to the Roots, please! :)

  • Boah, ich kann dieses Märchen von den bösen Dauerfarmern nimmer hören.


    Und diese Wir-sind-ja-so-machtlos-Haltung.


    Es gibt genug Arten sich zu wehren. Im Zweifel per Krieg. Man tut sich mit ein paar Gleichgesinnten zusammen und stellt ein Ulti.


    Fertig.


    Warum wird eigentlich immer erwartet, daß Andere die "Arbeit" für einen tun?


    Und nein, ich gehöre sicher nicht zu den Farmern, aus dieser Ecke weht der Wind nicht.


    Aus meiner Sicht ist das Spiel zu langsam.


    Wenn ich nicht gerade was in unmittelbarer Nähe habe, dann brauche ich schon fürs Spyen Ewigkeiten.


    Gerade für Leute, die nicht den ganzen Tag online sind, stellt das eine echte Hürde dar - aus meiner Sicht.


    Mein Gegenvorschlag daher: Erhöhung der Eh-Geschwindigkeiten, Wegfall der ganzen "Schutzregeln".


    Back to the roots: Einfaches Spiel ohne Riesenregelwerk. Ohne großen Schutz.


    Dann kommen wir vielleicht wieder zur Diplomatie und es klappt auch wieder mit dem Nachbarn ;)


    Gruß
    Hei

  • Gibt doch bitte eh schon genug maßnahmen die im gegensatz zu früher "anfängerfreundlich" sind. Früher konnten Höhlen übernommen werden, einfach so, den 0.5er gabs nicht... ich mein viel netter geht es eh nicht mehr... und das mit farmen nur in der beziehung krieg is ja wohl der größte schwachsinn überhaupt... ich denk da würden mehr leute aufhören als neue bleiben.... wenn das durchkommt

  • psychoschaf schrieb:

    Ausserdem, schaut Euch mal andere Spiele an, da können einem sämtliche "Höhlen" geklaut und die letzte dem Erdbodben gleichgemacht werden und trotzdem spielen das ca 10-20 mal soviele Leute in verschiedenen Welten.


    hm, also ich spiel zB noch diestämme. ja, dort ist es in etwa genauso einfach, wie bei ua zu farmen und noch leichter anderen die dörfer zu stehlen. der unterschied liegt in der relation, wie schnell man sich allerdings etwas neues aufgebaut hat.


    dort gibts keine bauaufträge die 2-3 tage dauern wie bei UA. bei UA steck ich wochen bzw. monate in den aufbau und wenn man nicht der hyperaktive spieler ohne andere aufgaben im leben ist, wird einem das binnen tagen zerstört. wiederaufbau dauert wieder ewig.


    bei "diestämme" kann man sich was neues aufbauen und zwar in der selben zeit, wies zerstört wurde. trägt meines erachtens wesentlich mehr zum spielspaß bei, sieht man auch an der anzahl der spieler. dort gibt, bezüglich kriege erklären, das selbe machtsystem wie bei ua, aber dieses eben auch bei farmangriffen. top 100 kann nicht jemanden mit rank 1000 farmen.


    irgend einen grund muß es ja haben, daß immer mehr "alte" spieler aufhören, bzw. die neue runde gar nicht angefangen haben.

  • Shuunka schrieb:

    bei UA steck ich wochen bzw. monate in den aufbau und wenn man nicht der hyperaktive spieler ohne andere aufgaben im leben ist, wird einem das binnen tagen zerstört. wiederaufbau dauert wieder ewig.


    Wie kann man Dir denn Deine Ausbauten zerstören??? Durch Wunder vllt, aber das machen Farmer doch eher selten - wär ja schön blöd, die Farm zu beschneiden.^^
    Ich fand es bei Gempai total dämlich, dass man Eh für die Produktion braucht - wenn Dich da jemand plättet und komplett ausraubt, kannst Du Dir nur noch Ressi oder Eh schicken lassen. Sonst bist Du raus, obwohl Du vllt mehrere gut ausgebaute Höhlen hast.
    In UA kann man - wenn man sich mit den Farmern irgendwie geeinigt hat - doch eigentlich sofort wieder Eh bauen und nach kurzer Zeit auch wieder Ausbau und Forschung vorantreiben (mit entsprechend Vorratsgruben geht das eigentlich auch während des Farmens). Deshalb verstehe ich den obigen Teil Deines Beitrags überhaupt nicht. :sur:

  • Dennoch dauert es in UA vergleichsweise lange, eine Armee wieder kampfhähig zu bekommen, wenn man mal gekillt wurde, gerade für weniger Aktive , da die halt nicht schon wieder online sind, wenn die 10EH fertig sind, die man nur maximal einstellen kann...

    Cry, ’Havoc!’ and let slip the dogs of war! [size=7]JC3/1 [/size]
    :sur: Aufs Maul? :sur:

  • brabbl schrieb:

    Dennoch dauert es in UA vergleichsweise lange, eine Armee wieder kampfhähig zu bekommen, wenn man mal gekillt wurde, gerade für weniger Aktive , da die halt nicht schon wieder online sind, wenn die 10EH fertig sind, die man nur maximal einstellen kann...


    UA spielst du ja nicht alleine, sondern als Team, so gesehen ist der Einzelne nicht so relevant.


    Und wer halt wenig online ist, hat halt gegenüber den Leuten, die daueronline sind, Nachteile.


    Das bekommt man nicht geändert und das ist auch gut so. Denn für mehr Einsatz gibt es halt auch mehr.


    Gruß
    Hei

  • Richtig. Uga Agga ist ein Spiel, was man in Stämmen spielen sollte. Wem das nicht liegt, der muss die Konsequenzen als Einzelkämpfer tragen.
    Einerseits haben brabbl und Konsorten recht, wenn sie sagen, dass bei Uga Agga der Wiederaufbau wesentlich zäher verläuft, aber auch bei anderen Spielen ist das mit einigen Tagen oder Wochen verbunden und auch da nimmt man das Risiko in Kauf durch Inaktivität schaden zu erleiden. Dennoch sind wir hier in einem Stammesspiel in dem der Totalausfall eines einzelnen Spielers in Windeseile ersetzt werden kann, daher ist die Kritik an den Farmen ein absoluter Witz. In dem Spiel geht es darum anderen die Einheiten zu zerstören...wie wo und wann ist absolut unerheblich. Wer es im Krieg mag, der mache es doch da und wer im Frieden eine Armee in der Nachbarschaft kaputthauen will, der soll es gefälligst dann machen, wenn es ihm passt. Ihr habt keinen blassen Schimmer, wie diese Farmeinschränkungen dem Spiel schon geschadet haben, wenn ihr einfach in eurer Robin Hood Manier den Farmern den schwarzen Peter zuschiebt. Die Kleinen haben sich zu wehren vor den Großen und wenn ihnen das nicht gelingt und wenn sie dann entnervt löschen, dann sind sie nichts weiter als schwach oder ihnen ist nicht genug an diesem Spiel gelegen. Auf solche Graupen kann ich mit Freude verzichten. Der Ton macht die Musik...dieser Spruch hat die Runden nun tatsächlich überlebt und wird immer populärer :) Haltet euch dran, denn es gibt maximal eine handvoll Spieler, die absolut skrupellos farmen und bashen. Wenn ihr an so einen geratet, dann wehrt euch oder rennt weg.
    Fight or Flight Syndrom liegt auch hier vor. Danke an die echte Evolution (ohne [E]) in diesem Zusammenhang. Wer Fighten will der kann das gerne, wer Flighten ^^ will der solle den Weg gehen.
    Viel Spaß beim Farmen an das ganze Tal. Ich werde nachem Krieg erstmal vermehrt ausziehen um Darwins Theorien am lebenden Objekt zu testen. :)

    <DBGuiness> wenn fels irgendwann aufhört zu spielen lohnt sich das UAF überhaupt nicht mehr

  • Selten so ne Sch.... gelesen....da nicht jeder in nem Top (?)-Stamm sitzt, ist oft das Sich-wehren nicht machbar....aber ihr werdet mit dieser Einstellung das Spiel schon vernichten.


    Gratulation!!!!

  • Auch wer nicht in nem Topstamm ist, kann sammeln und nen Farmer blocken. Gerade seit dem 0.5-Faktor.... Man muß bloß den Willen dazu haben, etwas zu organisieren und sich nicht völlig deppert anstellen. Ich habe schon mehrmals erlebt, wie ein Block organisiert wurde, hab sogar schon geholfen bei sowas. Spielen und kontern statt jammern... Nur für absolute Spieleinsteiger mag die Situation manchmal doof sein.

  • das einzige problem das sich stellt ist das der aktivitaet. leider sind halbaktive auch nach nem gelungenen block einem vollaktiven nahezu hilflos ausgeliefert. irgendwann kommt dann die rache und es werden wieder absichtlich ehsgeschreddert oder leute gebasht. wie bei der aktion neulich gegen terra... kann man eigentlich als paradebeispiel nehmen.
    leider besteht das spiel nicht aus 99% vollaktiven. schüler und die arbeitende schicht sitzt dann irgendwann blöd da. das problem liegt meiner meinung schlussendlich in der 'unsportlichkeit' von einigen leuts. die halt denken sie muessten selbstverschuldetet niederlagen dann irgendwann 10fach raechen. so kommts dann dass die eine seite gefrustet ist und die andere sich freuen kann. ja... also blocks bringen eigentlich im endefekt bei einigen leuts absolut nix. angriffe genau so wenig...

  • Hmmm also ich sehe das größte Problem auch nicht im Farmen, sondern auch eher an den beschränkten Möglichkeiten im Spiel.


    Die Probleme für Anfänger (zu diesem Zeitpunkt der Runde) liegen viel mehr darin, daß es so gut wie unmöglich ist noch an zusätzliche Höhlen zu kommen. Dadurch, daß so gut wie niemand mehr Höhlen einödet, werden immer weniger Höhlen frei, die dann mit unmöglich vielen Mitbietern besetzt sind.


    Also müsste eine Möglichkeit gefunden werden Höhlen wieder einzuöden, um immer wieder neue freie Höhlen zu generieren.


    Auch hatten Farmopfer früher wesentlich mehr Möglichkeiten sich zu wehren. Als es noch möglich war außerhalb von Kriegen Höhlen zu übernehmen, ist es nicht selten passiert, daß ein extremer Farmer morgens ohne Ü-Höhlen aufgewacht ist, die eins seiner Opfer über Nacht mit einer Sammelarmee übernommen und geödet hat.


    Den 0.5 Faktor finde ich ganz gut, denn so wird das Risiko beim Farmen erhöht...
    Und um den Schaden abzuwehren könnte ich mich auch damit anfreunden, wenn bestimmte VAs, wie Kornkammern oder EPTs nur noch im Krieg einzureissen sind.


    Ansonsten halte ich es so, daß ein Spiel besser wird, je weniger Regeln vorhanden sind..


    Gruß
    mauke

  • Jo, back to the roots...Runde 4 ever :D


    Ansonsten schliess ich mich danielray mal an ^^


    Wenn ALLE farmen würden wäre das alles auch viel lustiger...Zeit fürn Talkrieg :D


    MfG
    mArLeY

    Dieses Bild wurde gelöscht gelöscht, da das Forum zu ungeduldig ist.


    Beschwerden bitte per PM. Bleibt sachlich ;)

  • Die einen können das Spiel tot farmen, die anderen können das Spiel tot befrieden, aber nichts davon wird eintreten!
    Wieso nicht?
    Ich redet das Spiel schon tot :)

    I'm still here, giving blood and keeping faith


    höchst eigener Sklave der Evolution


    <[E]MVP> sklave, marsch marsch, ran an die Arbeit
    <[E]Sepp> ich lauf ja schon...
    <[E]Ugh-groar> hey, das könnte richtig praktisch mit dem Sepp werden :-)

  • *raychens & marleys meinung anschließ*
    wir holen einfach die regeln aus runde 3 oder 4wieda und freuen uns darüber das alles gut wird.... oder halt auch nich.
    aber jetzt jede woche so nen streit hier vom zaun zu brechen.. muss das sein???
    seht es mal realistisch... ihr könnt hier noch so viele topics auf machen. ihr könnt den göttern nich eure meinung aufdrücken. die haben sich ja schließlich auch was bei gedacht (auch wenn ich ihre regeländerungen nicht richtig finde) und das solltet ihr respektieren und nich wieder so tun als wäre das selbstverständlich. wenn sie der meinung sind sie wollen was ändern weil es so nich richtig is werden sie es machen wenn nich nicht. ihr könnt nur entscheiden ob ihr weiterspielen wollt und euch den neuen regeln anpasst oder nicht
    so *bum* das wars was ich zu sagen hatte
    mfg Sir