Diskussion: Nachtschutz

  • Re: Diskussion: Nachtschutz


    Also ich bin erstmal ganz bewusst einfach nur dagegen. Warum?


    1. Nachtschutz diskriminiert alle, die nachts mehr Zeit haben als tagsüber. Ich schlafe beispielsweise unter der Woche von 23 Uhr bis 7 Uhr ( = 8h), aber bin von 8 Uhr bis 18 Uhr am Arbeiten ( = 10h). Andere widerum schichten oder wohnen irgendwo im Ausland. Ein reiner Nachtschutz wäre somit für einen Teil der Spieler evtl. ein Grund, sich ein anderes Spiel zu suchen. Das muss unbedingt vermieden werden!


    2. Ein Nachtschutz löst keine spieltechnischen Probleme, er verschleiert sie nur. Unter welchen Umständen benötigt ein Spiel einen Nachtschutz? Im Prinzip immer dann, wenn über Nacht (oder allgemeiner in kurzer Zeit) die Existenz eines Spielers nachhaltig beeinträchtigt wird, ohne das er sich dagegen wehren kann. Wenn es so etwas gibt, dann sollte an der Balance oder am Spielkonzept gearbeitet werden, nicht an der Erstellung von Funktionen, die alles verschleiern oder verzerren!



    Vorhin kam bei der Diskussion ein Urlaubsschutz bzw. eine Sittingfunktion zur Sprache. Da ein Spieler damit längere Abwesenheiten überbrücken kann, sind diese im Gegensatz zu einem Nachtschutz sinnvoll. Denn kein Spiel kann so ausgelegt werden, dass man langfristig nicht nachhaltig beeinträchtigt werden kann, außer das Spiel ist vom Konzept kooperativ aufgebaut. Das trifft hier bekanntlich nicht zu. :D

  • Re: Diskussion: Nachtschutz


    Ich sehe das wie H4U. Egal wie, es wird eigentlich immer jemand benachteiligt.
    Eine E-Mail- oder Sonstwie-Benachrichtigung (SMS, Push...) für jeden, nicht nur für die mit Premium-Zugang, wäre evtl. eine Überlegung wert.


    Ansonsten ist das mit den Nachtaktiven in WaD ja sowieso schon unproblematischer, da die Kämpfe deutlich länger dauern als in anderen BGs.

  • Re: Diskussion: Nachtschutz


    Immer sind die armen Kröten die Opfer :O ,
    die sind doch schon genug bedroht, durch das Sezieren im Biounterricht.



    Ich würde ebenfalls gegen den Nachtschutz plädieren, aus oben genannten Gründen.
     
    Tendenziell könnte ich mit sehr geringen Einschränkung leben,
    - eventuell in Form eines leichten Kampfmalus in der Nacht
    oder
    - das beispielsweise die Kampfrunden in der Nacht 40 minuten dauern anstatt 30min.

  • Re: Diskussion: Nachtschutz


    Wie wäre es, wenn es einen Verteidigungsbonus gibt? Dann kann man in der Nacht normal angreifen, muß aber mit höheren Verlusten rechnen.


    Wichtiger fände ich einen Urlaubsmodus. Der ist auf z.B. 30-40 Tage pro Jahr begrenzt, wird 2 Tage vorher aktiviert und endet automatisch beim nächsten Log-in. In der Zeit kann man nicht angreifen, nicht angegriffen werden und es wird auch nichts produziert.

  • Re: Diskussion: Nachtschutz


    Danke bis hierher.


    Urlaubsmodus und auch Sitter sind andere Themen, werden wir aber auch diskutieren.
    Wie muss das ausgestaltet sein, damit es nach Möglichkeit nicht negativ ausgenutzt werden kann? Diese Frage ist nicht einfach zu beantworten.



    Nachtschutz bezieht sich nur auf die Kampffaktoren, dh die Kämpfe würden in der Nacht ruhen, und mit Ende des Nachtschutzes weiter geführt.
    Oder dauern Kämpfe aktuell lang genug, dass das nicht ins Gewicht fällt?
    Bspw. dass gezielt einzelne Armeen nacheinander angegriffen werden, die normalerweise (wenn der Spieler eingreifen könnte) nicht einzeln sondern zusammen kämpfen würden.


    Oder meint ihr, dass das eher eine Frage des Wegerechts/Beziehungssystems ist und darüber gelöst werden kann/sollte?

  • Re: Diskussion: Nachtschutz


    Hajo schrieb:


    Bspw. dass gezielt einzelne Armeen nacheinander angegriffen werden, die normalerweise (wenn der Spieler eingreifen könnte) nicht einzeln sondern zusammen kämpfen würden.


    Das Problem hatten wir bereits, der Schaden der dadurch entstanden ist, war extrem (eine Festung 3 Lagerstätten).


    Ich würde noch einen anderen Vorschlag machen: Einheiten, die einen Schutzschild errichten können bzw Einheiten, die diesen abreißen. Dadruch würde ein weiteres taktisches Element eingefügt und es wäre für jeden jederzeit möglich einen Schild aufzubauen, der aber halt auch nicht unumgehbar wäre. Es gibt in diesem Bereich einige Modelle.

  • Re: Diskussion: Nachtschutz


    Ich versuche mal zusammen zu fassen:


    Stand im Spiel ist: Kämpfe dauern lange genug, so dass niemand über Nacht völlig zerstört ist. Andererseits machen ein paar Stunden Übermacht vielleicht den entscheidenden Unterschied für den Ausgang des Kampfes aus, so dass in der letzten Runde die wichtigen Kämpfe tendenziell doch eher Nachts gestartet wurden (längere Reaktionszeit der Allianzmitglieder).


    Eure Meinung (Thread): im Moment möchte niemand einen "pauschalen" Nachtschutz. Richtig? Gibt's stille Befürworter? Bitte mal melden ;-)


    Ich bringe mal ein paar Optionen ins Spiel, die diskutiert werden können:


    - In der Nacht 22-8 Uhr (Time-Zone Problem bitte mal außen vor; dafür haben wir eine Lösung, die wir öffentlich (noch) nicht diskutieren wollen ;-) ) bleiben Kämpfe praktisch stehen. D.h. die Runden finden statt, man kann eintreten oder Kämpfe starten, aber die Kämpfer lagern erstmal und kämpfen mit einer Kampfkraft nahe 0. Optionen: Kämpfe, wo NPCs angegriffen wurden, laufen normal weiter.


    - Es gibt eine Möglichkeit, einen "magischen" Schutz aufzubauen (dauert z.b. 8h), dessen Zerstörung eine gewisse Zeit dauert (z.B. fast eine ganze Nacht, ebenfalls 8h). Der Schutz ist relativ teuer (Rohstoffe). Option: Er könnte auch mit Kröten beschleunigt / verbilligt werden.


    - Keinen Schutz at all ;-)



    Was haltet Ihr speziell von diesen Optionen? Gibt's noch gänzlich andere Optionen?

  • Re: Diskussion: Nachtschutz


    Ein Nachtschutz, der für Rohstoffe (oder Kröten) erkauft werden kann halte ich für praktikabel.
    Ich sehe auch keine Notwendigkeit den Spieler an dieser Stelle zu bevormunden. Wer soetwas möchte kann es bauen, wer nicht lässt es bleiben.


    Kein Nachtschutz würde mMn aber auch keine großen Nachteile bringen, da der Agressor von gestern vermutlich morgen der Verteidiger ist. Außerdem haben Verteidiger in der Regel sowieso den Vorteil, dass sie nen Verteidigungsbonus im Rücken haben. Dem Angreifer den Vorteil des "Überraschungsmoments" zu entziehen würde das Angreifen nur unnötig unattraktiv machen.


    Zum Thema Urlaubsschutz: Sicher für den ein oder anderen eine schöne Sache. Ein Urlaubsschutz ohne Ressourcenproduktion bei normalen Spielern und mit Ressourcenproduktion bei Premiumspielern könnte ich mir sehr gut vorstellen.

  • Re: Diskussion: Nachtschutz


    Da Momentan scheinbar kein dringender Bedarf besteht, manche sogar eher skeptisch sind, haben wir uns entschlossen, den Nachtschutz auf der Agenda zurück zu stellen. Falls sich im weiteren Rundenverlauf herausstellt, dass es doch dringend benötigt wird, können wir ihn "wieder vorlegen".


    Wir würden dann die Variante implementieren, bei der die Kämpfe innerhalb der Nacht ganz normal ausgelöst werden können, das Kampfgeschehen (durch eine Absenkung der ATT-Werte) aber quasi stehen bleibt.