Die Vernichtung eines überschätzten Stammes


  • Ich fühle mich toll Irenicus^^
    und alle anderen :D

  • Re: Die Vernichtung eines überschätzten Stammes


    Seltsam, der Stamm E(inzelkämpfer) hatte doch noch gerade eben gegen RWB verloren?


    18. Ernte
    im Jahr 290 Der Stamm E unterliegt schmächlich dem Stamm RWB.


    Aber so ein kb ohne Krieg oder Ulti verdient natürlich ein 'dickes gratz'


    Peinlich, dalidisturbatio=Invisilble=barata


    Es passt zu Deiner Geschichte ...

  • Re: Die Vernichtung eines überschätzten Stammes


    Mal im ernst... Frieden?


    Gibt es sowas in der Steinzeit?
    Wenn ich ihm Krieg Zeit gehabt hätte wäre es ein Block gewesen als ihr mit 20k bei mir ward um euch die punkte zu holen.


    Ihr steht seit mehr als 24h mit eurer Armee rum...


    Ihr seid doch so aktiv und verliert gegen einen einzelnen Spieler?


    Ja mein werdegang^^ er ist so düster wie es sich manch einer nur erträumen könnte mal ansatzweise so gefährlich zu sein.


    Ich habe 24/7 Krieg im UA Tal und jeder Narr der neben mir eine Armee stehen hat muss damit rechnen^^ Irenicus kennt mich und weiss es.


    Heult rum oder farmt mich^^


    und meine Nicks braucht keiner aufzählen wenn ich mich verstecken wollte würde ich es trotzdem nicht tun lol

  • Re: Die Vernichtung eines überschätzten Stammes


    wirklich eine tolle leistung.........


    jeder, der diesem schwachkopf seine eh zur verfügung gestellt hat, sollte bedenken, dass es ihn beim nächsten mal treffen könnte......
    irre sind nun mal nicht auszurechnen......

  • Re: Die Vernichtung eines überschätzten Stammes


    Gratz Barata.


    Stien du hast natürlich recht...ich leihe Barata meien Eh's, dass er mich dann damit plättet ... :keks:


    Aber wenn ich mir hier die Beiträge so durchlese, fühle ich mich von diesem rumgeflame richtig angewiedert. Nehmt lieber euren Kopf aus dem Hintern und schlagt zurück ( oder versucht es zumindest). Es gibt immer Möglichkeiten, einen Spieler lahmzulegen. Mal abgesehen von nem DG'ler natürlich.

  • Re: Die Vernichtung eines überschätzten Stammes


    Hatten wir doch schonmal... DG vs. Hamster... also Einzelkämpferhaufen gegen erfolgreichen Kriegsstamm, hui schon wieder ne Analogie *gg*
    Für den KB gibt's trotzdem nen ehrliches Gratz von mir, sieht ja auch ganz nett aus die 0. Für deine Sponsoren gibt's nur Schmunzeln, denn die platzen ganz offensichtlich vor Neid, weil sie mit ihrer Strategie aus der 2ten Runde heute leider gar nix mehr reissen, oder weil sie von wie auch immer gearteten Rachegelüsten geplagt werden.

  • Re: Die Vernichtung eines überschätzten Stammes


    Danke Elefant.


    Meine Meinung ist ganz einfach; Eine gesammelte Armee ist immer eine Aktive Armee oder sollte zumindest jederzeit bewegbar sein... und bei einem Spieler stehen der weiss welch eine Verantwortung er hat... Es ist nur eine SR seid alle froh das es so ist und ihr nicht 5 monate dafür gebaut habt...


    Meine "Gönner" haben keinen Neid. Sie hätten mir nie Ehs geschickt wenn es so wäre.
    Sie haben den Spio mit mikrigen 470 Schattis bekommen und hätten genausogut aus einer besser gelegenen Höhle angreifen können.
    Aber meine Worte waren; "Wenn Einer Dann Ich" Ich bekam das vertrauen und die Glückwünsche.


    Runde 2? Ja ganz genau Andere haben mir vorgerechnet und gezeigt das es niemals eine Null wird... Ich habe nicht einmal den Kampfu benutzt! << Runde 2?! jawoll


    Kein Kampfu der Welt ist besser als mein gefühl zu klicken und das richtige Timing dabei plus wunder und Ehs... Alle die dabei waren haben gesehen wie man sowas macht. Eine Planung? die gab es nicht. Es gab nur ein "ich brauche wums"

  • Re: Die Vernichtung eines überschätzten Stammes


    Welches Timing denn? Das timing die wudner zu koordinieren?


    Wow was für eine Leistung, Barata. Du bist fähig ein paar wunder so zu koordinieren dass sie beim eintreffen alle wirken. Und das Timing einen nichtsahnenden Spieler, der gerade mehrere Kriege hinter sich hat, zu treffen, während man im IRc genau sehen kann, dass er gerade nicht da ist, weil er als stammeschef im Irc für verschiedene Leute ansprechbar sein muß. Das ganze völlig grundlos und deswegen nciht zu erwarten.


    Wahnsinns Leistung. Das hätte dir wahrscheinlich niemand zugetraut.

  • Re: Die Vernichtung eines überschätzten Stammes


    Ich unterlag vorhin leider 2 Irrtümern.


    Sorry an DG (die mit der Strategie aus Runde 2).


    Zitat

    Kein Kampfu der Welt ist besser als mein gefühl zu klicken und das richtige Timing dabei plus wunder und Ehs... Alle die dabei waren haben gesehen wie man sowas macht.


    Das war der zweite. Sehr schwerwiegend: Ich muss offensichtlich meinen Glauben überdenken.

  • Re: Die Vernichtung eines überschätzten Stammes


    Ich hab von RWB jetzt auch net die beste meinung, aber sowas muss einfach gar nicht. GPS und DG kann man so was ja ruhig mal zutrauen aber die Yetis? Na ja typisch eigentlich, in kriegen nix auffe kette kriegen und dann einfach sinnlos zu hauen .... :flop:


    Wir sind warscheinlich eh die nächsten dann ;)

  • Re: Die Vernichtung eines überschätzten Stammes


    Jemand grundlos und gezielt angreifen? Das nennt man doch bashen (dachte ich immer). Ach, shit! Der Angriff war ja gar nicht grundlos; als Grund wird angegeben, daß da Einheiten standen. Und zwar angeblich 24h (aber war hier nicht von nur einem einzigem "Spy" mit 470 Zicken die Rede? Hmmm, komisch...). Dann auch noch in einer Zeit, als kein Krieg war. Tse! Wo gibt´s denn sowas? Ja, wo eigentlich? Wie plöde von mir - natürlich gibt´s sowas: in etwas, das nur ein Spiel ist. In einem Spiel in das ganz offensichtlich eine Menge Leute zwischenzeitlich verdammt viel Zeit stecken. Neben Beruf. Neben Studium. Neben XYZ. Neben allem, was man irgendwie als real-life tituliert. Und wenn man in Uga-Agga "mal" nicht online ist, muss sowas ja bestraft werden... auch, wenn keine Knüppelei ist. Bedenklich, wenn dem wirklich so ist...


    Einfach nur armselig! Wie wenig Selbstachtung kann man haben, daß man sich dafür feiert? Sich zu erdreisten, als Hauptgrund für den Angriff zu nennen, daß jemand ganz offensichtlich nicht online war, weil der Stamm gerade keine Knüppelei hatte. Dem Ganzen noch dadurch den Gipfel der Unverschämtheit zu verpassen, daß hier davon geschrieben wird, es gehe um "Verantwortung", die man als Armeehalter 24/7 eben haben müsse (selbst ohne Knüppelei!). Unfassbar. Oh, Zorn der Selbstgerechten, ick´ hör´ Dir trapsen! (Ja, wenn ich das gute alte "Risiko"-Brettspiel mal rauskrame, klaue ich anderen die Einheiten vom Spielbrett, wenn sie nicht hinschauen...)
    Dass man aber selbst auch nur 23 Minuten braucht (mit 1.3 ohne Wunder [Moment, ich vergaß ja; da waren auch angeblich viele Wunder am Start. Also kürzer]), um hinzurennen, bleibt natürlich unerwähnt. Und für diese Aktion bekommt man Vertrauen, Einheiten und Glückwünsche? *Hust* Bei mir ist auch ein RWB´ler direkt nebenan. Nee, lohnt nicht: nur Nachbauten wahrscheinlich, wenn überhaupt.


    Wenn schon so eine Aktion, dann aber bitte in aller Konsequenz gegen alle anderen 23 Stämme (jetziger Stand). Das hätte dann wenigstens ein bisschen Dr. Evil Charme. Dann wäre es auch einen eigenen Thread hier wert und auch die Liebesmühe für viele Glückwünsche, Anerkennung und verträumte Blicke auf die KB´s.


    Dass hier anscheinend GPS kräftig mit Einheiten ausgeholfen hat, ist auch mehr als merkwürdig. Um nicht zu sagen, auch traurig. Was soll das? Ihr habt doch zweimal gegen RWB gewonnen, die Glückwünsche dafür bekommen, die Genugtuung, etc. Und nun DAS? Das sprengt selbst meine abgründige Phantasie. Aber vielleicht bin ich auch einfach zu doof, verstehe das alles falsch, bin zu alt, was auch immer.


    Aber erlaubt ist anscheinend, was möglich ist?! Sollte das wirklich der allem hier zu Grunde liegende Ethos sein, der sogar Unterstützung und Applaus erfährt, dann sein ein paar weitere Fragen erlaubt: was denken "neue" Spieler, die hier im Forum das Ganze lesen? Dass Uga-Agga ein Spiel ist, das zwar Spaß verspricht, aber nur durch paranoides Dauer-online-sein beherrschbar ist? Dass selbst die Spieler, die aus alter Gewohnheit heraus, neben dem ominösen RL, sich hier an Regeln und Anstand halten, de facto zu Freiwild erklärt werden? Und die These von dem "einen schwarzen Schaf", das es eben überall gibt, kann nicht gelten (siehe die offensichtliche Unterstützung). Und. So. Weiter.


    Unnötig. Armselig. Beknackt. Trauriges Zeugnis über die Einstellung -hoffentlich nur- mancher zum Spiel.

  • Re: Die Vernichtung eines überschätzten Stammes


    1. Ich bin Inaktiv das kann dir jeder bestärigen von daher "neue spieler ihr braucht nicht 24/7 online sein um das zu machen"
    2. Jau der Angriff war nur weil ich wusste er ist Offline lol^^ nein der Angriff war einfach ein Angriff nenn ihn wie du willst ich wollte Ehs vernichten mir war halt danach.
    3. Es waren 31 minuten^^ nicht ein speedwunder
    4. Wenn das alles keinen bereich verdient hat warum postet du dann? << beantworte bitte diese frage :keks1:

  • Re: Die Vernichtung eines überschätzten Stammes


    Ja gut, dann einmal kurz noch: diese ewigen Storys vom "inaktiv" sein, sind öde, unglaubwürdig und ausgelutscht. Da muss mal was Neues her. Dir war nach dem Angriff? Wenn Dir nicht danach gewesen wäre, wär´s auch komisch, trotzdem anzugreifen. Versteh´ ich also nicht. Ja, und selbst wenn es 310 (in Worten: dreihundertzehn) Minuten gewesen wären; was ändert das daran, daß es dennoch grundlos war? Ich schreibe hier, weil ich die ganze Aktion von Dir und den Unterstützern (die dafür notwendig waren; ob nun nur GPS oder/und DG oder/und YETIS oder wer auch immer plus plus plus) schade, traurig, unnötig, unsportlich, sinnlos, bescheuert, respektlos, spielschädigend, etc. finde.


    Over and out.

  • Re: Die Vernichtung eines überschätzten Stammes


    vor ca 7 runden waren solche aktionen gang und gebe da gab es komischerweise mehr spieler als nach den ganzen einschränkungen wie das unterbinden der garagen usw. heute spielt ein häufchen dieses spiel noch aber das ist ein anderes thema.


    Ja ich bin Inaktiv ich habe gerade lager 11 angeworfen habe keinen maximal ausbau und gehe nebenbei arbeiten ... ich habe keine zeit ob du es glaubst oder nicht

  • Re: Die Vernichtung eines überschätzten Stammes


    hasst mich, fallt über mich, aber das ist uga-agga. so habe ich das spiel kennen und lieben gelernt. ich habe an anfang viel zu oft unter solchen aktionen gelitten in meinen ersten runden. mitlerweile ist ua doch nur noch sim-uga und blocks stellen. mehr geht doch nciht mehr... dann lieber action a la barata! :top: :top: :top: