Texten für Farmer

  • Von der Idee her, werden wir keinen Krieg führen und auch keine Spieler angreifen/farmen, klar werden wir uns wehren wenn ein Spieler von uns öfter gefarmt wird. Wir wollen ja auch ein wenig lernen, wie man angreift und blockt*g*! Eigentlich sollen aber Farmangriffe friedlich gelöst werden, am besten mit einem netten Anschreiben und der Bitte, dass er die Ressis evtl ersetzt und in Zukunft die Besuche nicht mehr kommen. Die Kommunikation im Tal soll leben.
    Jetzt zu unserer Idee, wir suchen einen netten, kreativen Text der Farmer vielleicht davon abhält uns nochmal zu besuchen und uns unsere Ressis wieder bringt!Die besten drei Textvorschläge erhalten von uns einen Preis


    1. Preis 200 TG 8/10 Eh
    2. Preis 100 TG 8/10 Eh
    3. Preis 50 TG 8/10 Eh


    Entweder euren Vorschlag hier veröffentlichen oder IG an mich.

  • Re: Texten für Farmer


    ig erhalten!


    Liebe/r XZY.


    Bitte erlaube mir mich kurz vorzustellen.
    Mein Name ist XYZ vom Stamme HdT - Händler des Tals.


    Eine deiner Truppen hat sich in eine meiner Höhlen verirrt.
    Ich bitte dich von weiteren Angriffen auf meine Höhlen abzusehen, da ich ein(e) aktive(r) Spieler(in) bin.


    Es wäre ein sehr freundliches Zeichen von dir, wenn du mir meine Verluste ersetzen könntest.


    Ich biete dir eine Handels-Partnerschaft an.
    Ich bin für jede Form von Handel offen und kann dir die Handelsdienste von mir sowie auch meines Stammes anbieten.
    Dieses Angebot umfasst sowohl fast jede Form von Einheiten, wie auch ein großes Sortiment an Wundern und Rohstoffen, und darüber hinaus auch zuverlässigen Nahrungssupport.


    Es wäre schön, wenn wir unseren kurzen militärischen Kontakt beenden könnten und uns ab sofort auf höheren Ebenen in Kontakt treten könnten.


    Ich freue mich von dir zu hören und verbleibe mit freundlichen Grüßen

  • Re: Texten für Farmer


    Ugh hoher Besucher, talbekannter Kriegsherr (xy)!
    meine unwürdige, niedere, wurmähnliche Existenz wirft sich vor dir auf die Knie und erfleht angehört zu werden. Ich bin mir durchaus bewusst, dass dein Besuch mich in aller höchstem Maße ehrt und habe dich daher auf dem Wege auch schon meine Leibgarde an nutzlosen Kriegern mit deiner gewaltigen Keule eigens niederschlagen lassen. Ich bin dir dankbar dafür, dass du dieses Ungeziefer aus meiner Höhle entfernt hast und stehe nun mit offenen Türen, ohne Schutz vor dir, dem großen Kriegsherrn und Schrecken aller neugeborenen Uhrzeitbewohner und bin deinem Erbarmen ausgeliefert! Da ich gerade noch jung an Jahren bin, flehe ich dich an: Nimm mir nicht mein mühseligst Erspartes des letzten Talspartages weg und lasse mich in Frieden gedeihen auf das ich groß und stark werde und in deinem Schatten auf dieser grausamen Seite des Tales zu einem ehwürdigen Krieger der unteren Zehntausend heranwachsen kann. Ich schwöre bei meiner gesteigerten Aktivität, dass ich alles nur Erdenkliche tun werde um ein, diesem großartigem Tal würdiger, Krieger zu werden! Sobald meine Aktivität sinkt, würden meine unwürdigen Boten dich als erstes informieren, dass meine Vorräte nun für größeres genutzt werden können und du sie alle persönlich abholen darfst. Bis zu diesem hoffentlich noch sehr weit entfernten Tage, würde ich gerne gedeihen und blühen und meinen Kriegern an freien Nachmittagsstunden meine neu rot violette Kriegsbemalung auf ihre nackten HIntern zu malen! Ich würde dir auch gerne Handelsgeschäfte und Unterstützung für schwere Tage anbieten, aber wie kann ein solcher Wicht wie ich schon für einen Meister der Schlachtfeldes wie dich von Nützen sein?? Viel lieber würde ich öfters täglich deiner kräftigen Stimme lauschen wenn du Vorschläge für meinen bisher diletantischen Ausbau hättest, damit ich schnell zu einem würdigen Supporter und Handelspartner deiner Mächtigkeit werden kann um danach in kriegerischere Gefilde aufzusteigen. Und noch schneller würde dies natürlich alles gehen, wenn du deine Großartigkeit und deine mächtigen Fortbewegungsmittel dazu herablassen würdest, falls sie mal nicht mit wichtigerem beschäftigt sind, um mir, die mir erst vor kurzem entwendeten Ressourcen, die dir sicherlich nicht gerade sehr viel helfen, wieder in meine Höhle zu tragen!!


    Ich grüße dich mit einem neben deinem donnerndem UGH!! leider so kläglich anmutenden ughchen...
    xxx

  • Re: Texten für Farmer


    Ganz ehrlich, wenn ich einen so langen Text, nach meiner ersten Farmaktion zugesendet bekommen würde, würde ich sofort den 2. Angriff starten!


    Der, der mich mit so einem geschwafel zutextet, will mich doch nur geistig überfordern, und das wäre dann sofort ein weiterer Angriffsgrund ;)

  • Re: Texten für Farmer


    noch ein ig text!


    Gestresst von den strapazen der letzten tage kam ich heute in meine Höhle X/Y zurück und was ich da fand war größer als ich es mir je vorgestellt hätte!


    es war ein reines chaos was ich vorfand, die schwarzen katzen waren in einer ecke und bleich vor angst, die hufeisennasen flogen wie wild in der gegend rum, überall lagen Teile der zerstörten Busse herum, ich fragte mich was vorgefallen war.


    Ich rief nach einer meiner diener!
    Stille, nicht geschah, ich macht mir sorgen und so schaute ich mich ein wenig um und da einen fetzen auf der erde liegen, ja einen fetzen eines wappens, es war zu erkennen das es euer wappen war, werter XYZ!


    Nun bitte ich euch, einen Händler und Söldner des Tales in ruhe zu lassen, die von euch zerstörten waren zu ersetzen, denn meine Versicherung zahlt nicht bei Vandalismus oder inneren Unruhen.


    Ich bin mir sicher, auch du kennst das Gefühl, wenn dir etwas wichtiges fehlt! gerade da ist es doch wichtig, einen zuverlässigen handelspartner zu haben, einem der deine Truppen mit Nahrung versorgen kann und/oder für dich göttlichen beistand erbeten kann.
    Das dies nicht völlig kostenfrei ist versteht sich auch für dich.
    freundlichen Nachbarn gebe ich auf meine Dienstleistung somit auch gerne einen Rabatt. :)


    mit freundlichen Grüßen


    der gefarmte
    Teil der Händler des Tales
    Dienstleistungen aller Art